Grafik
Grafik

 (click to zoom)
(click to zoom).

ELJ Ulsenheim

1. Vorstand:
Stefan Gärtner

E-Mail: ulsenheim@kv-uffenheim.de

Landjugendreffen:
Wir treffen uns jede Woche donnerstags um 20:00 Uhr in den Räumen der Landjugend Ulsenheim, welche sich im Gewölbekeller des Gemeindehauses in Ulsenheim befinden.



Was bedeutet ELJ für uns?

Eine Landjugend ist für uns nicht
nur eine Vereinigung Junger Menschen,


sondern eine Gemeinschaft, in der jeder Einzelne ein vollwertiges Mitglied darstellt, frei ist seinen eigenen Wünschen, bzw. Interessen nachzugehen und Verantwortung übernehmen kann.

Hierfür bietet die Landjugend einen Rahmen, welcher Möglichkeiten, eröffnet die als Einzelner oder in kleinen Gruppen schwerer möglich wären. Eine Landjugend fördert die Teamfähigkeit, stärkt die Gemeinschaft, und kann somit wesentlich zur Charakterbildung beitragen, also in einer besonderen Weise ein Lehrer fürs Leben.

Außerdem stellt sie bei uns den zentralen Treffpunkt der Dorfjugend dar und hat somit eine wichtige Funktion bei der Integration von Jugendlichen im Dorf.

Über uns

Die Ulsenheimer Landjugend besteht
momentan aus ca. 25 Mädels und Jungs,


welche nach der Konfirmation eintreten können. An unsrem festen Wochentermin, welcher Donnerstagabend ist, bieten wir ein vielseitiges Programm von Kegeln bis zu Kickerturnieren an. Allerdings besteht auch die Möglichkeit sich am Wochenende oder unter der Woche dort zu treffen, sei es als Sprungbrett zur nächsten Fete, oder aber um dort einen gemütlichen Abend im Kreis seiner Freunde zu verbringen.

Außerdem ist die Landjugend Ulsenheim darum bemüht sich auch am Dorfleben aktiv zu beteiligen z.B. mit Dorffesten oder Theatern und Ähnlichem.



Landjugendliche gestalten Seniorennachmittag zur Weihnachtszeit

.




Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit gestaltete die Evangelische Landjugend Ulsenheim einen Seniorennachmittag im Gemeindehaus. Hierfür bastelten die Landjugendlichen Sterne aus Wachs und Papier, welche sie den Senioren als kleines Geschenk überreichten.

Einleitend wurde, instrumental begleitet von einer aus den eigenen Reihen zusammengewürfelten Truppe, das Weihnachtslied „O, du fröhliche“ gesungen. Nach Vorstellung aller Landjugendmitglieder, gab die Landjugend einen Einblick in ihr Jahresprogramm, welches aus Aktivitäten wie Kegeln, Fondueabend oder Freizeiten besteht. Auch Gemeinnützige Aktionen wie die vom Kreisverband organisierte Altkleidersammlung oder der Beteiligung bei der Renovierung der Kirche in Ulsenheim wurden erwähnt.

Anschließend wurde den Senioren und Seniorinnen eine reiche Auswahl von Torten und Kuchen zum Kaffee angeboten. Danach wurde von den jüngeren Mitgliedern der ELJ eine Theatereinlage zur Weihnachtszeit aufgeführt. Nach dieser Einlage kamen die Senioren und Seniorinnen schnell mit den Jugendlichen ins Gespräch und tauschten miteinander Gedanken über Weihnachten und den damit verbundene Traditionen und Vorstellungen aus. Als Einlage für zwischendurch hatten die Senioren und Seniorinnen eine Weihnachtsgeschichte vorbereitet, welche vorgetragen wurde.

Zu guter Letzt wurden abschließend Weihnachtslieder gesungen nach welchen der offizielle Teil des Nachmittags für beendet erklärt wurde. Am Schluss bedankten sich die Senioren und Seniorinnen noch für den schönen Nachmittag und das Engagement der hiesigen Landjugend gegenüber den älteren Generationen.

 
 

Ulsenheim feiert

Ulsenheim feiert ELJ Ulsenheim feiert 50-jähriges Jubiläum Ulsenheim

Mit einem Familiengottesdienst und anschließendem gemütlichen Beisammensein feierte die Evangelische Landjugend (ELJ) Ulsenheim ihr 50-jähriges Bestehen.

Im Frühling 1958 wurde die ELJ Ulsenheim gegründet und bekam damals einen Raum im Pfarrhaus als Domizil, wie sich die Gründungsmitglieder erinnerten. Damals stand vor allem das gemeinsame Treffen mit Bibelarbeit im Vordergrund, was man sich heute gar nicht mehr vorstellen könne.

Dennoch hat die ELJ nach wie vor einen großen Bezug zur Kirche und zu christlichen Werten, weshalb der Gottesdienst im Zentrum des Festes stand. Der Gottesdienst, gehalten von Ortspfarrer Thomas Prusseit, wurde maßgeblich von der aktuellen Ortsgruppe mitgestaltet, die die musikalische Umrahmung und Lesungen übernommen hatten.

„Die Landjugend braucht immer wieder Mitglieder. Deswegen ist es schön, dass wir heute die Taufe des Kindes einer ehemaligen Vorsitzenden feiern können”, bezog Prusseit die Taufe in den Festgottesdienst mit ein. In seiner Predigt ging er auf den biblisch kirchlichen Bezug der ELJ in den Gründungsjahren ein, der sich im Laufe der Zeit geändert hat. Wichtig sei es aber nach wie vor, dass junge Leute in der ELJ zusammen kämen und Halt finden, betonte er.


Der aktuelle Ortsvorsitzende Walther Geuder versuchte in seinem Grußwort die Zeitspanne von 50 Jahren fassbar und vorstellbar zu machen, was vor allem für die vielen jüngeren Gottesdienstbesucher schwierig war. Denn 50 Jahre oder 26.297.280 Minuten, wie er errechnet hatte, seien eine lange Zeit, in der man viel erleben könne.

Weiterhin verglich er die ELJ Ulsenheim mit einem Fahrzeug, das alles andere als ein Oldtimer sei und die Jugendlichen über die Jahre auf vielen Fahrten, Freizeiten und Festen begleitet hätte. Dementsprechend könne man das „Gefährt ELJ“ je nachdem als Limousine, Rumpelkiste, Omnibus oder Partybus betiteln. In diesem Zusammenhang bedankte er sich auch bei allen, die „unsere Karre gepflegt haben”.

Besonderen Dank sprachen die Jugendlichen den anwesenden Gründungsmitgliedern Else Lang, Luise Guckenberger, Gerhard Schmidt, Richard Schmidt und Hans Brantz aus, bei denen sie sich mit vielen Geschenken für das Engagement vor 50 Jahren bedankten. Nach dem Gottesdienst lud die Evangelische Landjugend alle Gäste zu einem Imbiss ein.

Im Landjugendraum konnten die Besucher auf Fotocollagen das ELJ-Leben über die Jahre Revue passieren lassen. Zusätzlich konnte man sich in der Festschrift über das aktuelle ELJ-Leben informieren und Alt und Jung schwelgten gemeinsam in Erinnerungen aus 50 Landjugendjahren.



50 Jahre ELJ Ulsenheim Grußwort des ELJ Kreisverbandes Uffenheim

.
So wichtig wie noch nie

Manchmal heißt es: „Des macht bei uns immer die Landjugend” aber was ist die Evangelische Landjugend und warum ist so wichtig wie noch nie. Ich wurde in letzter Zeit von 2 Müttern angesprochen warum es denn sowas nicht bei uns in der Stadt gibt. Gemeint hatten Sie die Gruppentreffen in unseren Ortsgruppen im Kreisverband Uffenheim.

Wenn nicht alle Gruppen so aber die meisten treffen sich mehrmals in der Woche in Ihrem Landjugendraum aber warum? Gerade in unserer vernetzen Zeit muss man sich ja nicht mehr so persönlich treffen. Jugendliche wollen sich auch heute noch treffen doch wo sollen sie noch treffen. An Plätzen und Parks sollen sie nicht hin, in der Kneipe können nicht alle rein wo sollen sie dann hin. Jugendliche brauchen Räume und vor allem die Räume wo sie erwünscht sind.

Die Evangelische Landjugend in Bayern gibt, mit Ihren über 180 Ortsgruppen in denen über 8000 Jugendliche in der Gruppe organisiert sind, für Jugendliche eine Plattform in der sie erwünscht sind. Doch wie kann eine Ortsgruppe der ELJ in Bayern schon 50 Jahre alt sein. Anscheinend gibt es viele Menschen in Ulsenheim die die ELJ fördern, fordern und schätzen gelernt haben und das auch nachhaltig in diesen 50 Jahren.

Denn Evangelische Jugend auf dem Lande bringt und hält Junge Menschen zusammen.Deshalb so wichtig wie noch wie. Wir der Kreisverband Uffenheim der ELJ in Bayern wünschen der ELJ Ulsenheim Alles Gute für die Zukunft und ein frohes Jubiläum.