Grafik
Grafik

Ja wir schaffen das - Klausur 2009 des ELJ KV Uffenheim

.

.
Die Kreisvorstandschaft hat mit der Unterstützung von Bezirksreferentin Birgit Bruckner die kalten Januartage genutzt, um das Jahresprogramm des ELJ KV Uffenheim zu planen.

Zu Gast war man auf der mittelalterlichen Burg Rieneck in der Nähe von Karlstadt in Unterfranken. Einige Aktionen sind im Kreisverband mit seinen 28 ELJ Gruppen bereits als Kultveranstaltungen bekannt, wie z.B. das Hallenfußballturnier am Jahresanfang, 2009 und 2010, das Regionale Kochduell am 15. Mai in Uffenheim und natürlich das Kreisquiz am 2 Oktober.

Ein weiteres Highlight wird unsere Ausstellung am 19. März über unseren Wettbewerb zum Ehrenamtlichen Engagement von ELJ Gruppen sein. Weiterhin wird der Kreisverband die Aktion „Gott Sei Dank – Erntedank“ zum Erntedankfest 2009 starten.

Der Kreisverband Uffenheim freut sich über die zahlreiche Beteiligung bei den Veranstaltungen, denn nur durch diese ist die Evangelische Jugendarbeit auf dem Lande im Kreisverband Uffenheim möglich.






Hallenfußballturnier, großer Spaß und große Preise

.

.
300 Zuschauer beim ELJ Fußballturnier in Uffenheim
Erneut Teilnehmerrekord
4 Pokale wurden vergeben


1. Februar 2009
Volksschule Uffenheim
Beginn: 9.00 Uhr


Die Landjugendlichen der ELJ Gülchsheim verwiesen beim Turnier die Mannschaft der ELJ Welbhausen mit 2:1 nach Siebenmeterschießen auf den zweiten Platz und durften am Ende des Turnieres den ELJ - Wanderpokal und den Siegerpokal in Empfang nehmen. Mit sechzehn Mannschaften wurde der Teilnehmerrekord von 2008 erneut erreicht.

Die Mannschaften mussten in der Gruppenphase zuerst um den Einzug in die Runde der letzten Acht kämpfen, wo in den Viertelfinalspielen, dann im Halbfinale und schließlich im Finale der Sieger ermittelt wurde.


Nachbericht zum Turnier

Hinter den beiden ersten Mannschaften erspielte sich die ELJ Ulsenheim vor der ELJ Burgbernheim den dritten Podestplatz.

Alle teilnehmenden Ortsgruppen erhielten am Ende des Turniers aus den Händen des Kreisvorsitzenden Daniel Döller und Kassier Robert Redinger die Siegerurkunden und Sachpreise. Wir sind gespannt auf 2010 wenn es wieder heißt: „ Das Spiel ist aus “

Bildergalerie

Klickt hier um alle Bilder des Turniers zu sehen.

> Zur Galerie

Die Sieger 2009

Die ELJ Gülchsheim ist der Sieger des Hallen- fußballturnier 2009 im Kreisverband Uffenheim.

Die Landjugendlichen verwiesen beim Turnier die Mannschaft der ELJ Welbhausen mit 2:1 nach Siebenmeterschießen auf den zweiten Platz und durften am Ende des Turnieres den ELJ - Wanderpokal und den Siegerpokal in Empfang nehmen.



ELJ die weckt was in dir steckt - Evangelische Landjugend eröffnete Ausstellung

.
Uffenheim- Zu einer Ausstellungseröffnung hatte der Kreisverband Uffenheim zusammen mit der VR Bank Uffenheim – Neustadt in die Kundenräume der VR – Bank Uffenheim – Neustadt eingeladen.

Zu sehen sind die prämierten Beiträge aus dem gleichnamigen Projektwettbewerb des Kreisverbandes aus dem Jahr 2008 noch bis zum Montag, 20. April. Interessierte können während den Geschäftszeiten und im Rahmen einer Führung (Anmeldung unter 01735846231)die Ausstellung ansehen.
Zahlreiche Personen aus dem Öffentlichen Leben wie Landratsstellvertreterin Giesela Keller, Dekan Herman Hacker, Landjugendpfarrer Gunther Werner, Kreisbäuerin Christa Götz, Landessynodaler Hartmut Assel und den Landesvorsitzenden der ELJ in Bayern Stefan Gögelein konnte der der Kreisvorstand zu der Eröffnung begrüßen.

In seiner Begrüßung wies VR – Bank Vorstandsmitglied Karl -Heinz Endlein auf das vielfältige Engagement der Evangelischen Landjugend hin, denn Jugendliche die sich für ihre Region einsetzten gilt es zu fördern und zu unterstützen. „ Wir wollen der Öffentlichkeit unser Ehrenamtliches Engagement zeigen“, sagte Stella Brand als Mitglied des Kreisvorstandes, zu dem Wettbewerb. Die Beiträge der Gruppen machten deutlich: „ Wir sind engagiert.“ Kassier Robert Redinger sagte man wolle darauf aufmerksam machen: „ Denn Jugendliche auf dem Land haben etwas drauf.“

Als Vertreter der ELJ Lipprichhausen die den ersten Platz belegte, stellten Laura Brand und Christina Döller ihr Projekt aus der Aktion „ Drei Tage Zeit für Helden“ vor bei der die ELJ - Gruppe ein Barfußlehrpfad für die Volksschule Lipprichhausen gebaut hatten. Weiterhin wurden auch die einzelnen Projekte der anderen ELJ Gruppen von Vertretern präsentiert und vorgestellt: Die Gnötzheimer Landjugendlichen mit ihrem Kirchen Cafe zum Erntedankfest 2008, die ELJ Rudolzhofen mit Ihrem Engagement zu den Open Air Kinotagen, die ELJ Auernhofen mit einem Dorffest und einem Überregionalen Indiaca Turnier und die Wallmersbacher mit Ihrem Verkauf von Alkoholfreien Cocktails zum Pfarrgartenfest.

Zur Eröffnung der Ausstellung wurde auch die Kirchliche Jugendarbeit des Kreisverbandes Uffenheim in Form einer Präsentation von den weiteren Vorstandmitgliedern Felix Markert, Hannes Schmidt und Florian Hirsch vorgestellt. Dabei erfuhren die knapp 70 Besucher unter anderem dass der Kreisverband Uffenheim aus 28 Ortsgruppen und über 700 Mitgliedern besteht und damit der stärkste Kreisverband der Evangelischen Landjugend in Bayern ist. Ebenfalls wurde auch der neue Internetauftritt des Kreisverbandes vorgestellt der am Ausstellungstag online ging.










  
 

Die Evangelische Landjugend mit der Politik auf Kuschelkurs ?

.

.
Pappenheim – Bei der 94. Landesversammlung des kirchlichen Jugendverbandes im mittelfränkischen Pappenheim setzten sich die Delegierten mit der Frage auseinander, wie Jugendliche zu einem stärkeren politischen Engagement motiviert werden können.

In einer Diskussion mit dem Europaabgeordneten Martin Kastler nahmen die Landjugendlichen - darunter auch die aus dem Uffenheimer Kreisverband stammenden Landesvorstandsmitglieder Robert Redinger (Custenlohr) und Stella Brand (Lipprichhausen) - die Politiker in die Pflicht: Es sei ihre Aufgabe, Politik so zu gestalten, dass bei jungen Menschen Interesse dafür geweckt werde. Jugendliche brauchten zudem Gelegenheit zu Mitgestaltung und Mitsprache. Als notwendig erachten die ELJ-ler eine Verbesserung der Kommunikationsstruktur: Damit sich auch Jugendliche mit der „Marke Europa“ identifizieren können, müsse diese noch besser verkauft werden.

Kastler verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass auf Europaebene jugendrelevante Themen durch Zielgruppenbefragungen herausgefiltert werden. Eine verfasste Jugend gebe es jedoch nicht. Jugendverbände hätten die Möglichkeit, sich über Dachorganisationen zusammenfinden und eine Lobbypräsenz in Brüssel zu bilden. Diese Form des Engagements nehmen beispielsweise die Malteser- oder die Johanniter-Jugend wahr. In Bezug auf Projektförderungen machte der CSU-Politiker den Delegierten der Evangelischen Landjugend Mut: Die EU sei ein riesiger Verteilapparat für Geld mit einem gigantischen Haushalt, der viele Chancen für finanzielle Fördermaßnahmen berge. Positiv vermerkte der Europaabgeordnete das Engagement der Evangelischen Landjugend für gesellschaftliche Belange: “Politik ist mehr als der Einsatz für eine Partei. Jeder, der sich für seine Ortschaft, sein Land oder eine Idee einbringt, ist engagiert und bewegt somit auch die Politik!“. Die Zwiesprache mit Politikern sei dabei unerlässlich.

Kastler lobte an dieser Stelle den Einfallsreichtum der Landjugendlichen, die sich mit selbstgedrehten Kurzfilmen und kreativen Interviewformen auf das Gespräch mit dem Europaabgeordneten vorbereitet hatten.


Alles Texas Holdem - Evangelische Landjugend pokert

.
Beim 2. Pokerturnier des Kreisverbandes Uffenheim konnte die ELJ Geckenheim den 1.Platz belegen. Zweiter wurde die ELJ Lipprichhausen. Im Spielmodus Texas Holdem wurde in mehreren Mannschaften gespielt. Im Jahr 2008 wurde das Pokerturnier erstmals vom Kreisverband ausgerichtet da mehrere ELJ Gruppen im Kreisverband dies angeregt hatten. Ausrichter des Pokerturniers 2009 war neben dem Kreisverband die ELJ Rudolzhofen, die auch die Bewirtung übernahm. Diese belegte stolz den 3. Platz. Die Siegerehrung übernahmen die Vorstandsmitglieder Stella Brand, Robert Redinger und Hannes Schmidt der auch die Spielleitung inne hatte. Der Kreisverband Uffenheim bedankt sich bei der ELJ Rudolzhofen für die Organisation und außerdem beim Schützenverein Rudolzhofen für die kostenlose Nutzung des Schützenhauses. Als bester Einzelspieler wurde Björn Bayer von der ELJ Geckenheim mit einem Verzehrgutschein geehrt.



  
 

Große Unterstützung für die Jugendarbeit

.

.
Evangelische Landjugend sammelt 16,3 Tonnen Altkleider

Über tolle Ergebnisse konnte sich der Kreisverband Uffenheim der Evangelischen Landjugend in Bayern bei seiner Frühjahrsaltkleidersammlung 2009 freuen.

Bei strahlendem Sonnenschein sammelten die 28 ELJ Gruppen und einige Kirchengemeinden aus dem Dekanat Uffenheim ausgediente Kleider und Schuhe. Außerdem wurde sogar in einigen Katholischen Pfarrgemeinden gesammelt, um sie zur zentralen Sammelstelle zum Festplatz nach Uffenheim zu bringen.

Von dort wurden die Kleider von den Jugendlichen in einen LKW verladen und der Kolbing Familie übergeben. Diese jeweils im Frühling und im Herbst stattfindende Kleidersammlung ist eine der Aktionen des Kreisverbandes Uffenheim.

Dank gilt auch allen 28 ELJ Gruppen und der Evangelischen Jugend Uffenheim sowie den unzähligen Privatpersonen die uns tatkräftig mit ihren Kleiderspendenunterstützt haben. Denn durch dieses großartige Ergebnis wird die kirchliche Jugendarbeit im Kreisverband Uffenheim der Evangelischen Landjugend in Bayern auch weiterhin nachhaltig unterstützt.






Bestes aus der Region – 2. Regionales Kochduell des ELJ Kreisverbandes Uffenheim

.

.
Der Kreisvorstand forderte die ELJ Gruppen wieder zum Regionalen Kochduell auf. Die Aufgabe der Gruppen bestand darin, aus verschiedensten regionalen und frischen Lebensmitteln ein möglichst kreatives Drei-Gänge-Menü zu zaubern.

Bei einer Gemüsesuppe als Vorspeise, einer würzigen Gulaschpfanne mit Kartoffelknödeln als Hauptgericht und Waldfrüchtequark als Dessert wurde aufgezeigt das gerade auch unsere Region Hervorragende und Erstklassige Lebensmittel zu bieten hat. Das Gemüse hierfür wurde von den Bezirkskliniken Mittelfranken aus Ansbach gesponsert und stammte aus einer Arbeitstherapie von Patient/innen der Forensischen Psychiatrie. Das Fleisch wurde bei einer ortsansässigen Metzgerei gekauft und die Kartoffeln stammen auch aus Franken. Zusammen mit den Kreisvorständen Stella Brand, Frank Hörger und Robert Redinger kochten die über 30 erfolgreichen Köche aus den ELJ Gruppen Custenlohr, Geckenheim, Gnötzheim, Lipprichhausen und Pfahlenheim um den besten Geschmack aus der Region.







Das spannende Finale mit Stechen - Indiacaturnier 2009

.
Das diesjährige Indiacaturnier in Auernhofen wurde zusammen mit dem ELJ-Kreisverband Uffenheim veranstaltet. Bei strahlendem Sonnenschein standen Auernhofen I und Simmershofen I im Finale.

Der Heimvorteil hat beim Stechen dann wohl geholfen. Somit bekam am Sonntag, 23. August die evang. Landjugend Auernhofen sowohl den Wanderpokal vom Kreisverband Uffenheim als auch den Pokal vom „Indiacaturnier Auernhofen“ überreicht.
Den 3. Platz belegte die ELJ Auernhofen II, 4. Platz Lipprichhausen/Rudolzhofen. Es folgenden die ELJ-Gruppen Auernhofen III, Oberickelsheim, Equarhofen, Simmershofen II, Reusch und Steinach.
Am Turnierenden wurden die 10 Mannschaften mit Sachpreisen aus den Händen des ELJ Vorstand und Kreisverband Mitgliedes Florian Hirsch belohnt.



  
 

Bildergalerie 2009

.




Perpetuity aus Würzburg auf den dritten Platz.

.
Unter der Schirmherrschaft der Regionalbischöfin und Stellvertreterin des Landesbischofes Susanne Breit – Kessler feuerten über 300 Zuschauer ihre Bands an. Zum Finale in Fürth konnte auch Songcontestgewinner Matthias Kupfer mit R.E.S.P.E.C.T. das Publikum überzeugen und die Stimmung anheizen.

Im Anschluss an die Auftritte der Bands, zog sich die Jury zurück um eine Entscheidung zu treffen. Als Juror in der Jury ist unter anderem der bekannte Musikproduzent Dieter Falk. Am Ende wurde die Band Perpetuity mit 20 Prozent der aller abgegebenen Stimmen auf den dritten Platz gewählt.

Ein positives Fazit des gesamten Wettbewerbs, auch mit den Vorentscheiden in den Kirchenkreisen zogen die beiden Vertreter der Organisatoren: Christina Frey-Scholz vom Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Jugend in Bayern und Thomas Nowack vom Verband der christlichen Popularmusik in Bayern.






  
 

Respect 09 - Bandcontest in Uffenheim

.
Die teilnehmenden Gruppen waren:
Mal angenommen, Perpetuity, Fire!flood, In Fact, In Riot und Bracketz.

Vor prominenter Jury (Michael Ende, Popularmusikverband & Letzte Instanz-Bassist), Stürzi (Radio Galaxy), Markus Christ & Björn Winter (beides Musiker) mussten alle Bands einen Pflicht- und einen Kürsong vortragen. Jede Band hatte 15 Minuten Zeit. "Genug Zeit für einen zusätzlichen Song zum Warmspielen" so Veranstalter Thorsten Badewitz, der sehr zufrieden mit dem Verlauf des Contests war.

180 Zuschauer und Fans kamen in die Uffenheimer Stadthalle. Die Bands, die teils bisher "nur" in Jugendgottesdiensten, nicht aber vor Publikum aufgetreten sind, überzeugten mit Spiellaune und guter Performance auf der Bühne. Im Anschluss an jeden Auftritt folgte auch ein Feedback von einem der Juroren. "Jede Band konnte in einigen Bereichen überzeugen, und es gab auch Schwächen." so der Kommentar von Michael Ende. Viele Faktoren flossen in die Entscheidungen ein, wer Sieger werden sollte. Während sich die Jury zurückzog, eroberten Peilsender die Bühne, die mit handgemachtem Deutschrock zu überzeugen wussten und die Zuhörer für 45 Minuten in den Bann zogen. 45 Minuten, die die Jury in jedem Fall brauchte, denn die Entscheidung war alles andere als leicht. Und 45 Minuten für so manches Bandmitglied und Fan, die kaum auszuhalten waren. Michael Ende trieb die Spannung dann auch auf die Spitze. "Das ist ja schlimmer als bei DSDS" war der nicht ganz ernst gemeinte Kommentar eines Zuschauers.

And the winner is....PERPETUITY! Die Würzburger Band hat die Jury am meisten überzeugt und konnte sich knapp vor Fire!flood und In Fact behaupten. Die 4 Musiker im Alter von 17 bis 21 Jahren hatten sich im Vorfeld wenig Chancen ausgerechnet: "Da haben wir gar keine Chance" so Navina, Gitarristin bei Perpetuity. Aber das intensive Proben vor dem Vorausscheid hat genutzt. Auch im Publikumsvoting war es sehr knapp, und wieder war Perpetuity weit vorn mit dabei. Aber da konnten sich In Fact aus Ochsenfurt durchsetzen, die nun auch noch auf den Einzug ins Finale hoffen dürfen. Dies wird per Losentscheid nach dem letzten Vorausscheid in München entschieden.

Während Perpetuity sich auf der Bühne ein weiteres mal bereit machte, einen Siegersong zu spielen, wurden von den Moderatoren Stella Brand und Björn Jessen noch der Publikumspreis verliehen. "Gewinnen kann nur, wer auch anwesend ist" wurde im Vorfeld verkündet. So war es dann,dass der Hauptpreis, eine Wii-Sportsbundle, zwei Anläufe brauchte, ehe sie in die Hände des glücklichen Gewinners Torsten Höhn landete!
Herzlichen Glückwunsch.
Und natürlich durften einige Dankeschöns nicht fehlen, allen voran der Jury, den Technikern Detlef Seliger, Christian Pehl und Julia Röhrs, sowie den vielen Mitarbeitern, die für einen reibungslosen und super organisierten Ablauf sorgten, wie es Diakon Thorsten Badewitz zum Abschluss ausdrückte.

Zuguterletzt bedankte er sich vor allem bei den beiden Moderatorenfüreinen wundervoll unterhaltsamen Abend. Nun darf man also gespannt sein, ob wir (vielleicht sogar mit zwei Bands im Finale?) den Pott in unseren Kirchenkreis holen! Wir drücken Perpetuity (undIn Fact natürlich auch!) die Daumen fürs Finale in Fürth!

Weitere Infos rund um den Respect-Award: www.respect-award.de

Bilder des Respect 09 Bandcontest in Uffenheim

.



Die Bilder der Orange Night 2009 Reloaded

.







Kirchencafe an Erntedank 2009 im ELJ - Kreisverband Uffenheim

.



Zur landesweiten Aktion „Kirchencafe an Erntedank“ der Evangelichen Landjugend in Bayern beteiligte sich auch wieder die Evangelische Landjugend Gnötzheim im Kreisverband Uffenheim mit der Bewirtung zum Erntedankfest.

Mit Zwiebelkuchen, Obatz´dn und Traubensaft bewirteten die Landjugendlichen die rund 60 Besucher im alten Schulhaus in Gnötzheim. Der gesamte Verkaufserlöß wird laut Isabell Keller und Laura Lang von der ELJ Gnötzheim an die Gnötzheimer Landjugendliche Ottilie Gebhardt – die zur Zeit in Tansania einen Freiwilligendienst ableistet – übegeben.

Der Spendenbetrag kommt einer Farm im Süden Tansanias zu Gute in der Ottilie Gebhardt tätig ist. Die ELJ Gnötzheim bedankt sich bei allen Spendern und Unterstützern sowie beim Gnötzheimer Pfarrerehepaar Christine und Uwe Stradtner.

 
 

ELJ Welbhausen gewinnt KV Kreisquiz 2009

.
Beim ELJ Kreisquiz, im Rahmen der Herbstkreisversammlung Ulsenheim, des Kreisverbandes Uffenheim rauchten wieder die Köpfe der zahlreichen Landjugendlichen. Wie in den letzten Jahren war es gut besucht, denn es nahmen 16 Mannschaften daran teil.

Zum dritten Mal in Folge ging die ELJ Welbhausen als Sieger hervor. Auf den zweiten Platz kam die ELJ Gollhofen und Dritter wurde die Spielgemeinschaft aus ELJ Auernhofen/ELJ Neuherberg. Bei Fragen zur Landwirtschaft und dem Erkennen von Musikmelodien konnten die über 80 Landjugendlichen ihr Wissen testen. Unter den Rateteams waren auch mehrere Promis aus Politik und aus verschiedensten Ebenen Evangelischer Jugendarbeit.

Hier die anderen Platzierungen der Quizteams. Auf den vierten Platz kam die ELJ Gruppe Auernhofen 1, Fünfter wurde die ELJ Neuherberg. Einen guten 6. Platz belegte die ELJ Ulsenheim. Siebter wurden die Landjugendlichen von der ELJ Geckenheim 2 gefolgt von der 2. Mannschaft aus Geckenheim . Neunter wurde die ELJ Pfahlenheim. Auf den Platz 10 kamen punktgleich, die beiden ELJ Gruppen aus Gollachostheim. Den zwölften Platz nahm die ELJ Gnötzheim ein.

Außer Konkurrenz starteten die Promi Teams unter anderem bestehend aus der ELJ Landesvorsitzenden Annette Düll, der stellv. Landrätin Giesela Keller und dem neuen ELJ Landessekretär Manfred Walter. Durch die großzügige Unterstützung der VR Bank Uffenheim – Neustadt und des Bayerischen Bauernverbandes wurden auch wieder alle teilnehmenden ELJ Gruppen beim Kreisquiz mit Sachpreisen und Gutscheinen beschenkt.






  
 

Welbhausen und Gollhofen unter den TOP 5 beim Landesquiz

.
Jedes Jahr findet ein Landesquiz des Landesvorstandes der ELJ in Pappenheim statt. Hierzu konnten sich Mannschaften qualifizieren, die im Bezirks- und Kreisquiz unter die ersten 3 gekommen sind.

Somit waren die ELJ Welbhausen und ELJ Gollhofen am Sonntag Nachmittag dem 15. März mit sehr viel Eifer und Freude dabei. Es gab wieder 10 verschiedene Fragebögen. Beispielsweise Bier & Beichte, füttern & Futtern, Klatsch & Tratsch, als auch ganz neue Sachen wie fun & action als auch das Jahresthema „Deine Stimme zählt".
Von 21 beteiligten Gruppen erreichte die ELJ Welbhausen verdient den 2. Platz. Sie erhielten kleine Sachpreise und einen Gutschein für ein Brasilianisches Essen. Nicht viel weiter hinten war die ELJ Gollhofen auf dem 5. Platz. Auch diese erhielt einen Sachpreis.
Die Kreisverbände aus Uffenheim, Rothenburg und Weißenburg waren vor Ort vertreten und unterstützen ihre Gruppen, waren jedoch in der Wertung außen vor.

 
 

Das Programm 2010 steht - Klausur des ELJ Kreisvorstandes

.
Zu seiner Jahresklausur traf sich der frisch gewählte ELJ Kreisvorstand Uffenheim auf dem Hesselberg. Mit Unterstützung von Refentin Birgit Bruckner wurde zusammen dass Jahresprogramm 2010 geplant. Zu Gast war man auf dem höchsten Berg Mittelfrankens, dem Heselberg.

In den Räumen des Evangelischen Bildungszentrums wurde man bestens mit regionaler Verpflegung versorgt, außerdem nutzten einige Kreisvorstände die Zeit um den ELJ- bekannten Bauernrebell vom Schmalzmüller zu genießen. Natürlich wurde auch der "Bergipfel"von einigen Vorstandsmitglieder erklommen.

Neben schon bekannten Aktionen wie dem Hallenfußballturnier oder dem Regionalem Kochduell sind auch neue Aktionen geplant,wie ein Schafkopfturnier. 2010 wird es auch wieder ein Dankeschönessen für alle Vorstände der 28 ELJ Gruppen im Kreisverband Uffenheim geben. Erstmals wird im Sommer 2010 ein ELJ Fußballturnier vom ELJ Kreisverband ausgerichtetund hier gibts die Bilder


  
 



Evangelische Landjugend am Weihnachtsmarkt 2009 in Uffenheim

.



Wie in den letzten Jahren war auch dieses Jahr der Kreisverband Uffenheim mit einer eigenen Bude, die freundlicherweise wieder von der Stadt Uffenheim zur Verfügung gestellt wurde, unter den insgesamt 19 Buden vertreten.

Im Angebot stand neben Punsch und Glühwein wieder unsere selbstgemachten leckeren KV –Pralinen. Erstmals bot der ELJ Kreisvorstand auch mit Schokolade überzogene Fruchtspieße an. Schon am frühen Sonntag Abend hieß es bei den Fruchtspießen: „ Leider Ausverkauft „ .

Durch den Stand am Weihnachtsmarkt wurde auch die Hilfsaktion „ Weihnachtstrucker 2009“ , mit einem Musterpaket, vorgestellt. Mit der Unterstützung des Bundestagsabegordneten Uwe Kekeritz und der beiden Uffenheimer Bürgermeistern Ewald Geißendörfer und Armin Gassner sowie einigen Stadträten hofft der Kreisvorstand wieder die Rekordmenge von 500 Paketen su erreichen.

Schon jetzt im Vorfeld bis zum 19.12.2009, danken wir sehr herzlich den vielen Menschen in der Region die uns bei unserer Hilsaktion unterstützt haben.

 
 

Die leckeren ELJ KV Parlinen 2009 - Süßes aus Schokolade

.
Auch dieses Jahr wurden zur Adventszeit von den ELJ Kreisvorständen die leckeren ELJ KV Pralinen kreiert. Zusammen mit unserer krativen ELJ KV Bäckerin Annette Ballmann wurden Pralien aus Mandelsplitter, Kokosfett und ganz viel bester Vollmilchschokolade hergetellt.

Freundlicherweise konnte der ELJ Kreisvorstand die Räumlichkeiten der ELJ Ulsenheim zur Pralinenproduktion nutzen. Dank auch an die Mitglieder der ELJ Ulsenheim die, die Verpackung der ELJ KV Pralinen übernahmen.

Verkauft wurden sie während des Uffenheimer Weihnachtsmarktes 2009 an unserem eigenen Verkaufsstand. Der geamte Erlös der ELJ KV Pralinen 2009 fließt in unsere Hilsafktion
"Weihnachtstrucker 2009"

  
 



KV-Intern - Wir in der Franke Therme Bad Windsheim

.
Ende September war es endlich soweit. Langsam trudelte der Herbst ein und an diesem Tag war es bewölkt und nur noch 10 Grad warm. Der perfekte Tag um KV-Intern ins Schwimmbad zu gehen. Nach häufigen Überlegungen bei den Sitzungen ist die Therme in Bad Windsheim festgelegt worden.

Denn zum einen liegt sie in der Region und zum anderen ist sie unter der Woche sehr schnell zu erreichen. Der komplette Verband Uffenheim ist schließlich auch berufstätig (Schüler/Student) ;-) Gleich zu Anfang betätigte sich der KV aktiv und machte bei der amüsanten Wassergymnastik mit. Danach ging es weiter in den Strudel; egal ob ein Strudel zum schwimmen, liegen und sitzen. Die Jugend probierte alles aus.

Nach ein paar Bahnen im Außenbereich ging es in die wärmeren Becken. Sowohl Ruhe-Phase im salzigen, heißen Wasser drinnen als auch im kalten Salzsee im Außenbereich hatten alle jede Menge Spaß. Zum Wiederaufwärmen besuchte der Kreisverband die inklusiven Dampfbäder (neu). „Wirklich klasse und zu empfehlen“ hörte man einige Mitglieder staunen.

Nach ein paar erholsamen Stunden Besuch in der Mainfranken Therme – war es auch schon wieder vorbei. Der Abend wurde mit einem gemütlichen Ausklang in der Kneipe beendet. Wer weiß wo es nächstes Jahr hin geht – vielleicht nach München oder Berlin? Oder eine ganz neue Attraktion?

 
 

ELJ KV Weihnachtstrucker 2009 - Hilfsaktion zu Weihnachten gestartet

.
Auch dieses Jahr starten wir unsere Hilfsaktion zur Weihnachtszeit. Zielgebiete des Weihnachtstruckers werden heuer die Länder Albanien, Nord - Bosien, Moldavien und Serbien sein. Letzter Sammeltag ist der 18.12.2009.

Jederzeit können die Pakete an unserer zentralen Sammelstelle am Autohof in Gollhofen abgegeben werden. Während des Uffenheimer Weihnachtsmarkt (5. Dezember und 6. Dezember 14.00 Uhr - 20.00 Uhr) können auch Weihnachtstrucker Pakete zu unserem eigenen Budenstand gebracht werden. Weitere Anahmestellen sind der BayWa Bau – und Gartenmarkt, Landmarkt Assel und der Hagebaumarkt in Uffenheim.

Zusammen mit den Kirchengemeinden des Evang.-Luth.-Dekanat Uffenheim und den 28 ELJ - Gruppen im Kreisverband Uffenheim der Evangelischen Landjugend in Bayern packen und sammeln wir Pakete für den Weihnachtstrucker 2009. Die Schirmherrschaft hat auch dieses Jahr Landrat Walter Schneider überommen. Er und seine Frau übergaben das erste Weihnachtstruckerpaket und einen Spendenbetrag an die Kreisvorstände Stella Brand, Barbara Schenk, Heike Hegwein, Christian Albrecht, Daniel Döller, Florian Hirsch und Robert Redinger vom Kreisverband Uffenheim. Schneider dankte den Jugendvertretern für ihr Engagement um bedürftigen Familien zu helfen.

Helfen Sie mit !




  
 

ELJ - Hilfsaktion für Familien zu Weihnachten geht weiter

.




Bei der Aktion Weihnachtstrucker des Kreisverbandes Uffenheim der Evangelischen Landjugend in Bayern beteiligten sich auch dieses Jahr die Grund- und Hauptschule Uffenheim sowie die Christian von Bomhard Schule Uffenheim.

Zusammen packten die Schülerinnen und Schüler rund 51 Pakete für den Weihnachtstrucker.
Die ELJ Kreisvorstände Christian Albrecht ( ELJ Auernhofen) und Robert Redinger ( ELJ Custenlohr) mussten mehrmals fahren um die große Anzahl der Pakete zur zentralen ELJ -Sammelstelle am Autohof Gollhofen zu bringen. Die gespendeten Pakete werden dann am kommenden Dienstag von der Johnaniter Unfallhilfe in die Zielländer gebracht. Heuer werden dies Moldavien, Serbien, Albanien und Nord – Bosien sein.

Für die großartige Unterstützung der beiden Uffenheimer Schulen bedankt sich der ELJ Kreisverband Uffenheim sehr herzlich. Laut Aussage der Klassenlehrinnen und Klasserlehrern beider Schulen packen die Schüler mit Begeisterung diese Päckchen, um auch anderen Kindern mit ihren Familien zum Weihnachtsfest zu beschenken.

 
 

Wir packen für den Weihnachtstrucker

.
Durch die zahlreichen Unterstützer und Spenderinnen und Spender unter anderem vom Stadtrat Uffenheim, der Volksschule und der Christian von Bomhard Schule Uffenheim und vielen Landjugendgruppen konnte der Kreisvorstand über 60 Pakete aus Spendengelder packen.

Beim packen der Pakete konnten die Kreisvorstände auf die freundlicher Hilfe einiger Landjugendlichen der ELJ Auernhofen zählen. Kommenden Dienstag wird dann die LKW Brücke von der Johanniter Unfallhilfe abgeholt und nach Landshut zur bayernweiten Abfahrtsstelle gebracht. Am zweiten Weihnachtsfeiertag gehen die Lkw mit ihren Fahrern auf ihre große Tour nach Albanien, Bosnien, Moldawien und Serbien.

Dort übergeben dann die Johanniter die Päckchen persönlich an Kinder und Familien, die unter der Armutsgrenze leben. Besonderer Dank geht wieder an Kempes Autohof Autohof in Gollhofen für die Lagermöglichkeit der bis jetzt knapp 200 Pakete und als zentrale Annahmestelle in der Region.



  
 

Großer Erfolg für die Hilfsaktion „Weihnachtstrucker 2009“

.






Die ELJ Kreisverbände Uffenheim und Rothenburg unterstützten die Antenne Bayern Weihnachtstruckeraktion 2009 mit über 600 Paketen.

Der Startschuss zur landkreisweiten Hilfsaktion fiel mit der ersten Packetübergabe bei Landrat Walter Schneider der auch in diesem Jahr als Schirmherr fungierte. Weitere Unterstützer konnte der Kreisverband mit dem Bundestagsabegordneten Uwe Kekeritz sowie Uffenheims Bürgermeister Georg Schöck und dem gesamten Uffenheimer Stadtrat gewinnen, die die Aktion ebenfalls persönlich unterstützten.

Eine große Hilfsbereitschaft waren auch die vielen Ortsgruppen der Evangelischen Landjugend, die Packete packten. Am erfogreichsten waren unter anderem die ELJ Gruppen Auernhofen und Wallmersbach sowie die Evangelische Landjugend Reusch die über 70 Pakete im eigenen Ort sammelten.

Während des Uffenheimer Weihnachtsmarktes war der Kreisverband mit einer eigenen Verkaufsbude vertreten. Vom Verkauf der leckerern Fruchtspieße und der selbstgemachten KV –Pralinen wurden ebenfalls Pakete eingekauft. Der KV Uffenheim machte sich gerne die Arbeit, um vom Reinerlös und allen Geldspenden weitere Päckchen zu packen.

Während der Weihnachtsfeiertage wurden die Pakete von Johanniter Unfallhilfe bayernweit abgeholt, und mit LKW dann in die Zielgebiete gebracht. Dieses Jahr beschenkten die Helferinnen und Helfer der Johanniter Unfallhilfe Kinder mit ihren Familien in Albanien, Bosnien, Moldawien und Serbien.

Mit Rückblick auf die Antenne Bayern Weihnachtstrucker Aktion bedankt sich der ELJ Kreisverband Uffenheim nochmals bei allen Unterstützern, sowie bei der Volksschule Uffenheim und bei der Christian von Bomhard Schule für die gepackten Hilfspakete.

Gerne können Sie diese Aktion ganzjährig unterstützen:

Spendenkonto 480 80 29 BLZ 760 695 59 VR-Bank Uffenheim
mit dem Verwendungszweck „Weihnachtstrucker”


 
 

» [ Archiv ] Hier geht es zum Archiv 2008.