Grafik
Grafik

„Gott sei Dank – Erntedank”

.
Eine Aktion des Kreisverbandes Uffenheim der Evangelischen Landjugend in Bayern zum Erntedankfest 2009

Mit dieser Aktion gestalten ELJ-Gruppen das kirchliche Leben vor Ort mit, leisten einen Beitrag zur Linderung der Not in der Welt und zeigen, dass sich ELJ vor Ort und landesweit engagiert. Die Aktion läuft nicht nach einem festen Schema ab, sondern kann kreativ von den ELJ-Gruppen ausgestaltet werden. So kann statt Kaffee und Kuchen z.B. auch ein Weißwurstfrühstück mit Bierausschank angeboten oder der Festgottesdienst zum Erntedank mitgestaltet werden. In diesem Jahr wird besonderer Wert auf die Verwendung regionaler Produkte gelegt und damit ein Beitrag zur Stärkung der Region geleistet. Aufgerufen sind die Jugendgruppen gemeinsam mit ihrem örtlichen Bäckereibetrieb das „Gott-sei-dank-Brot“ anzubieten.

Was bringt die Aktion:
Ihr gestaltet das kirchliche Leben in eurer Gemeinde mit und arbeitet damit an eurem positiven Image. Ihr leistet damit einen Beitrag zur Linderung der Not in der Welt. Ihr könnt für eure Gruppe und für die ELJ insgesamt positive Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Ihr seid Teil einer großen gemeinsamen landesweiten Aktion und stärkt damit das Gemeinschaftsbewusstsein der ELJ.

Vor dem Kirchencafé:


  • Sprecht mit eurem Pfarrer das Vorgehen ab und informiert die Bevölkerung z. B. durch einen Hinweis im Gemeindebrief oder Plakate.
  • Sucht euch einen Spendenzweck aus und legt diesen fest. Informiert die Landesstelle, ob ihr euch an der Aktion beteiligt.

Nach der Aktion:

  • Schießt Fotos von der Aktion und schickt diese mit einem kurzen Artikel mit der Bitte um Veröffentlichung an eure regionale Zeitung.

  • Informiert die Landesstelle, ob die Aktion stattgefunden hat, wie viele Besucher teilgenommen haben und wie hoch eure Spendenaufkommen war.

  • Überweist die Spende an den von euch festgelegten Spendenzweck.

Externer Link zu:  http://www.hochseilgarten-ramsberg.de/elj/Kirchencafe-an-Erntedank.48.0.html?&L=0%20class%3Dl